anchorbadgebedbegleitet-textbottlebuscarcircle--thincirclecompasskreuzfahrt-textmomente-headlinemomente-textpeoplepersonplanestartext-begleitettext-kreuzfahrttext-momente--longtext-momentewaves
Menü
Danke für Ihre Empfehlung!

MS Europa 2 - eine besondere Reise

Flexibel wie eine Yacht, entspannt wie ein Resort

Diese Attribute dürfen getrost zur Beschreibung der MS EUROPA 2 – des neuen, zweiten Flaggschiffs von Hapag Lloyd Kreuzfahrten angewendet werden. Kürzlich hatte ich als Verkäuferin und Beraterin für Kreuzfahrten die Gelegenheit, mir das neue Schiff der Hamburger Reederei für Luxuskreuzfahrten einmal genauer anzusehen und persönlich in Augenschein nehmen zu können.

Die Reederei wendet sich mit ihrem neuesten Produkt an Gäste, denen ein persönlicher Service, ein hoher gastronomischer Standard, individuelle Reiseabläufe und eine exzellente Ausstattung in moderner und legerer Atmosphäre im Urlaub wichtig sind. Das Gestaltungskonzept des Schiffes folgt aktuellen Designtrends und ist eine Mischung aus leger-stilvollem Ambiente und modernster Technologie. Auch angesprochen werden sollen jüngere Gäste, u.a. Familien mit Kindern, für die ein eigener Kids Club vorhanden ist. Kinderbetreuung gibt es bereits für Kinder ab zwei Jahren, angeboten von ausgebildeten Betreuern. Mehr Lifestyle und weniger Kreuzfahrt-Rituale tragen zur entspannten Atmosphäre bei. Die geringe Passagierzahl von max. 516 Gästen und das zahlenmäßig überlegene Crew / Gäste-Verhältnis mit einer deutschsprachigen Hotelcrew sorgen dafür, dass für den Gast Exklusivität und Entspannung von Beginn an garantiert sind.

Schon beim Einchecken in Malta ein erster Unterschied: Das Schiff kann nicht vor 16.00 Uhr betreten werden, da erst einmal ‚Klar Schiff‘ gemacht wird für die ankommenden Gäste. Daher kümmert sich die Reederei mit dem Anreisepaket auch um die evtl. Überbrückung der Zeit zwischen Ankunft am Flughafen und Einsteigen aufs Schiff (das Anreisepaket umfasst natürlich auch den Rückweg, wenn die Fahrt zu Ende ist und noch Zeit ist bis zum Rückflug). Bei meiner Anreise in Malta gestaltete sich das Programm so, dass ein Bus mit Reiseleitung bereit stand, uns in die Altstadt zu begleiten, mit einem kleinen Spaziergang zu einem typisch maltesischen Barrestaurant zum sehr leckeren Mittagsimbiss zu führen und zu guter Letzt pünktlich am Kai von Valletta zum Einchecken abzusetzen. Nach dem Aussteigen aus dem Bus eine erste sehr freundliche Begrüßung – mit eisgekühltem Champagner und kleinen Snacks – wer mag, kann sich im Schatten auf bequemen Sitzgelegenheiten kurz ausruhen. Für die Begrüßung der kleinen Gäste steht ein lebensgroßer Käpt’n Knopf bereit. Danach geht es zu den Checkin-Formalitäten, wenige Sekunden und die persönliche Bordkarte sowie auch das Handgepäck wird vom bereit stehenden Schiffspersonal gern entgegen genommen. Nach einer weiteren herzlichen Begrüßung des Kreuzfahrtdirektors am Eingang zur MS Europa 2 braucht man nicht nach der Kabine zu suchen, sondern wird komfortabel hin geleitet.

Hier zeigen sich auch die ersten Aspekte der luxuriös ausgestatteten ‚Yacht‘ – persönlicher Service, der weit über das normale Maß hinaus geht. Großzügige Räume wie die riesige Lobby, breite Kabinengänge, weitläufige Decks mit viel Platz, ruhige Ecken zum Zurückziehen. Ein riesiger Pool mit bequemen Sonnenliegen auf mehreren Decks und wunderbare entspannende Daybeds mit schattenspendenden Sonnenblenden, immer mit der Möglichkeit, das Meer zu überblicken.

Bei Ankunft in der Kabine steht gekühlter Champagner bereit, dazu frisches Obst. In einem Schrank befindet sich ein weiteres Extra – die Nespressomaschine für einen Espresso oder Kaffee am Morgen oder zwischendurch, in der Minibar darunter Softdrinks und ein kühles Bier. Der Inhalt wird jeweils wieder aufgefüllt und ist im Preis enthalten. Auf der großzügigen Veranda Liegestuhl und zwei Sonnenstühle mit kleinem Tisch mit bequemen Auflagen – die Handtücher liegen im Schrank bereit. Ebenfalls im Schrank bereit für den Gast sind Bademäntel, Schlappen und auch Wolldecken, falls es doch mal etwas kühler ist auf der Veranda. Auch vorhanden ist eine kleine Strand- / Badetasche, in der man sein Buch etc. auf Deck mitnehmen kann – diese Tasche darf als Geschenk nach Hause mitgenommen werden. Selbstverständlich fehlen auch viele weitere Annehmlichkeiten wie kosmetische Artikel im Badezimmer nicht, es ist so gut wie fast alles da – bis auf Sonnenmilch vielleicht und persönliche Kleinigkeiten.

Kabinen- und Raumkonzept:

Die Kabinen auf MS Europa 2 sind alle Außensuiten, die kleinste Größe beginnt mit 28 qm² plus 7 qm² Veranda (Ocean- und Verandasuite) und die Ausstattungen variieren geringfügig. So besitzen die Veranda- und ebenso die Grand Suiten einen begehbaren Kleiderschrank und ein kleineres Bad. Die Ocean- und die Spa-Suiten haben ein größeres Bad mit zwei Waschbecken und Whirlpoolwanne, zudem mit Tageslicht, sowie eine abgetrennte Toilette. Der Wohnraum und Schlafbereich sind optisch voneinander getrennt. (Für Familien gibt es Doppel-Appartements mit einer Größe von 2x 20 qm²,mit Verbindungstür, zzgl. Veranda.) Grand- und Spa-Suite sind etwas größer, 42 qm² plus 10 qm² Veranda; noch großzügiger und dann mit getrennten Wohn- und Schlafzimmern sind die Grand Penthouse-Suiten mit 78 qm² oder die Ownersuiten mit 99qm², jeweils zzgl. Veranda. Alle großen Suiten verfügen über einen Butlerservice.

Kaum ein anderes Schiff bietet z.Zt. mehr Raum pro Passagier an (in Quadratmetern gemessen) als die MS Europa 2. Sie bietet ca. 225m Länge , hat insgesamt 11 Decks und eine Passagierkapazität von ca. 500 Personen. Das Schiff wurde im Mai 2013 in Hamburg getauft und wurde bei STX in St. Nazaire, Frankreich gebaut. (Zum Vergleich: Die in 2012 in Papenburg fertigestellte Celebrity Reflection misst ca. 320m und fasst ca. 3.000 Passagiere )

Restaurants und Bars:

Zu den Mahlzeiten hat man als Gast verschiedene Optionen: Frühstück gibt es in unterschiedlichen Restaurants und Bars, vom kleinen Snack an der Poolbar bereits ganz früh morgens, großes à-la-Carte-Frühstück im ‚Weltmeere‘ sowie Buffetfrühstück im Yachtclub am Vormittag bis zum kleineren Langschläferfrühstück bis weit nach Mittag in der Sansibar.

Mittags und abends hat man verschiedene Optionen und alle sind ausnahmslos lecker und werden köstlich zubereitet. Neben dem wunderschönen Hauptrestaurant ‚Weltmeere‘ auf Deck 4 und dem zum Heck offen gelegenen Grillbuffetrestaurant ‚Yachtclub‘ auf Deck 9 gibt es mehrere kleine, weitere Spezialitätenrestaurants, die mit Spitzenküche im intimen Rahmen aufwarten. Obwohl die Lokalitäten im Preis inkludiert sind, sollte sich der Gast hier einen Platz reservieren, da die Plätze begrenzt sind. (Reservierungen sind an Bord möglich.)

Wer nun an ein exzellentes Dinner auf hoher See denkt, hat ja meist eine gesetzte Atmosphäre und Abendgarderobe vor Augen. Auf der EUROPA 2 wird dieser Gedanke jedoch neu interpretiert. Das Grundkonzept der exquisiten Restaurants an Bord ist wohltuend aufgelockert. Ohne starre Tischzeiten und Kleidervorschriften, aber mit eigenem Stil. Kochkunst auf höchstem Niveau - von moderner gehobener Küche bis zu variationsreichen asiatischen Genüssen - stilvolles Ambiente der acht Restaurants unterstreicht die genussvollsten Erwartungen.

Für jeden Abend ist etwas anderes dabei:

Weltmeere – das große Hauptrestaurant auf Deck 4 – große mehrgängige Menüs

Yachtclub – Buffet und Grillrestaurant, mit Plätzen innen und an Deck

Tarragon – französische Küche, modern interpretiert

Serenissima – italienische Spezialitäten

Elements – Einflüsse verschiedenster asiatischer Küchen auf einer Karte

Sakura – Sushi-Restaurant, frisch vor unseren Augen zubereitet

Speisezimmer – in privater Atmosphäre speisen, in maritimen Ambiente (Aufpreis)

Weitere Speisemöglichkeiten gibt es zudem auch im Belverdere, einer großen Ruhe-Lounge mit wunderbarer Aussicht, wo am Nachmittag Kaffee & Kuchen serviert wird. In der Sansibar auf Deck 9 gibt es meist mitternachts kleine Leckereien, aber auch die Möglichkeit, bequem zu sitzen und sich etwas Leckeres bringen zu lassen. Darüberhinaus könnte man selbstverständlich noch den 24h-Kabinenservice nutzen, falls man lieber auf der Suite bleiben möchte.

Neben den wunderschön ausgestatten Restaurants gibt es überall an Bord – auf den Gängen, in den Restaurants und Bars, natürlich auch in den Kabinen – zeitgenössische Kunst zu entdecken. Manchmal unauffällig, so dass man fast dran vorbei läuft, gelegentlich knallig bunt, aber zeitweilig auch Werke großer Künstler wie Gerhard Richter sind auf MS Europa 2 zu finden. Wer sich etwas fürs eigene Heim zulegen will, hat in der Galerie an Bord dazu die Gelegenheit – die Galeristen sind mit an Bord, erklären die Werke und bieten Spaziergänge über das Schiff an, bei denen man nebenbei Interessantes über die ausgestellten Werke und die Arbeit des jeweiligen Künstlers erfährt. Zur Unterhaltung am Abend bieten sich das Theater und verschiedene Bars an, wo man den Tag ausklingen lassen kann und sich einen excellent gemixten Drink vom Barmann servieren lässt (und das zu unerwartet günstigen Preisen!).

Was tut man also den ganzen Tag an Bord?

Das Credo an Bord lautet Entspannung – ob auf den Sonnendecks, wo man sich auf riesigen Liegeinseln und bequemen Sonnenstühlen niederlassen kann. Der großzügig angelegte Pool bietet Gelegenheit, ein paar Züge zu schwimmen, außerdem kann das Pooldeck bei Bedarf mit einem fahrbaren Glasdach geschlossen werden. Der Wellnessbereich an Bord bietet neben den neuesten Fitnessgeräten und natürlich vielen verschiedenen Massage- sowie kosmetischen Angeboten auch mehrere Saunen und einen Indoor-Whirlpool sowie ein eigenes Außendeck.

Natürlich werden für den Landgang verschiedene Landausflüge angeboten, hierbei sind die Gruppen meist nicht allzu groß, so dass sich ggfs. eine frühzeitige Anmeldung empfehlen könnte – unser Landausflug auf Sizilien „Olivenöl – mit Verkostung“ führte uns in einer kleinen Gruppe zu einem Hof inmitten einer Olivenplantage, wo eigenes Olivenöl selbst hergestellt wird. Zauberhaft angelegt mit einem entzückenden Innenhof, verwunschenem Garten und präsentiert von drei charmanten italienischen Ladies, die uns ihr Landhaus mit der Produktion der eigenen Öle zeigten – sehr zu empfehlen, ebenso wie die leckeren Öle.

Wer es noch individueller liebt, bucht sich für den Landgang beim Concierge einen Privat-Ausflug, auf Wunsch auch mit eigenem Fahrer. Zudem hat sich Hapag Lloyd Kreuzfahrten u.a. auch mit dem Angebot für Golfer einen Namen gemacht, so dass man auch während einer Kreuzfahrt mit der MS Europa 2 die Möglichkeit hat, seinem Hobby nachzugehen.

Fazit:

Die MS Europa 2 ist ein wunderbarer Ort zum Erholen, Zurücklehnen und Entschleunigen, wobei natürlich der Komfort und persönlicher Service nicht fehlen. Viel Platz für jeden Gast, excellentes Essen, abendliche Shows im Theater und feine Unterhaltung in den Bars tragen ein weiteres dazu bei, den Urlaub zu einem Erlebnis zu machen, das noch lange im Gedächtnis bleibt und zur Wiederholung anregt. Zudem sind die Etappen, die sich über verschiedene Regionen erstrecken, so angelegt, dass man ggfs. auch nicht nur eine Woche an Bord bleiben kann, ohne dieselbe Strecke mehrfach zu fahren. Es gibt viel zu entdecken... ...Leinen los... Buchungen für die MS Europa 2 sind selbst verständlich im CruiseCenter Leer von Kreuzfahrten Sinning möglich – natürlich gilt dies auch für die weiteren Schiffe von Hapag Lloyd Kreuzfahrten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Für Sie an Bord war Stefanie Schöne  

pÜber den Autor
Stefanie Schöne

Stefanie Schöne

Frau Stefanie Schöne hat für Sie die MS Europa 2 getestet und steht Ihnen für Fragen und Wünsche rund um dieses tolle Schiff gerne zur Verfügung.

Details anzeigen
Schließen

Hier können Sie Ihre Bewertung abgeben.

Sicherheitscode:
CAPTCHA Image = refresh
mKreuzfahrten Sinning CruiseCenter Leer

Am alten Handelshafen 2a
Leer

loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region